Skip to main content

Kärcher SC 2 Test | DAS Einsteigergerät der SC Reihe?

Preisvergleich

Amazon

91,09 € 119,99 €

Zuletzt aktualisiert am: 19. Januar 2022 13:30
Kaufen bei *
EBAY-DE

123,99 €

Zuletzt aktualisiert am: 19. Januar 2022 13:30
Kaufen *

Beschreibung

Der Kärcher SC 2 Test – Größe ist nicht alles, oder?

In unserem Kärcher SC 2 Test geht es um den Dampfreiniger mit der kleinsten Nummer in unserem großen Vergleichstest. Aber ist die Qualität eines Produkts wirklich abhängig von der Größer einer Ziffer? Lest und entscheidet für euch selbst, ob dieses Gerät euren Qualitätsansprüchen genügt!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bevor es losgeht mit dem Kärcher SC 2 Test

Werfen wir in unserem Kärcher SC 2 Test zunächst einmal einen Blick auf die generellen Features. Die Leistung des Dampfreinigers liegt bei 1500 Watt, der Wassertank mit einem Fassungsvermögen von einem Liter ist fest installiert und das Kabel hat eine Länge von vier Metern. Der Dampfdruck liegt bei 3,2 Bar und der Dampf lässt sich in zwei Stufen regulieren. Diesen Dampf konnten wir im Kärcher Dampfreiniger SC2 Test durch zwei Düsen und einer besonderen Lamellentechnologie am Fuß gleichmäßig verteilen und sollten somit großflächig 99,99% der Bakterien abgetötet haben. Nutzen kann man den Kärcher SC 2 in erster Linie auf versiegelten und hitzebeständigen Hartböden wie beispielsweise Laminat, Vinyl und Fliesen. Mit dem mitgelieferten Zubehör, das am Gerät selbst aufbewahrt werden kann, erweitern sich die Einsatzorte auf Fugen, Fenster, Armaturen und mehr. Nicht geeignet sind hingegen lackierte, kunststoffbeschichtete und mit Wachs behandelte Oberflächen.

Die Montage findet im Kärcher SC 2 Test hauptsächlich zwischen Pistole und dem Einsatzutensil wie dem Dampffuß oder der Punktstrahldüse statt. Das bei den Kärcher Geräten verwendete Steck- und Montagesystem „EasyFix“ ermöglicht jedenfalls eine leichte Inbetriebnahme. Unten am Fuß befinden sich Klettverschlüsse, woran der Wischmopp fixiert werden kann. Dieser wird dafür zunächst hingelegt, dann ausgerichtet und zum Schluss einfach angedrückt. Am Kerngerät selbst werden die dazugehörigen Lenkrollen und Laufräder entsprechend aufgesteckt.

Kärcher SC 2 Test – Die Arbeitsweise

Die Inbetriebnahme verlief in unserem Kärcher SC 2 Test recht easy: Einfach Tank aufschrauben und Wasser rein. Nun noch den Stecker in die Dose und der Kärcher Dampfreiniger beginnt automatisch mit dem Aufheizen. Die angegebene Aufheizzeit von bis zu 6,5 Minuten haben wir in unserem Test nicht erreicht. Bei uns waren es nur ca. 4,5 Minuten. Dennoch ist die Aufheizzeit damit recht lang. Auf jeden Fall länger als es bei den anderen Geräten in unserem Test der Fall war. Schade ist, dass es keinen An- und Ausschaltknopf am Gerät gibt. Dafür haben wir aber eine Betriebsleuchte und eine Kontrollleuchte für das Aufheizen. So ist man während des Betriebs an sich gut informiert. Ist das Wasser aufgeheizt, erlischt die Kontrollleuchte und es kann losgehen.

Im Handling macht der Dampfreiniger eine sehr gute Figur in unserem Kärcher SC 2 Test. Zwar ist das Gerät mit 3,5 kg nicht gerade ein Fliegengewicht, da man die Haupteinheit aber auf Rollen hinter sich her zieht, merkt man davon nicht viel. Die Dampfpistole, die Stielaufsätze und die Bodendüse sind super leicht und im Endeffekt das Einzige, was man vor sich her schiebt. Dadurch geht die Reinigung sehr leicht von der Hand und dem Rücken fällt es auch nicht so schwer, wenn es mal etwas länger dauert. Auch richtig gut ist, dass man sowohl den Dampfschalter als auch die Dampfregulierung am Griff hat. So muss man sich nicht zum Gerät runterbücken, wenn man mal eine Pause machen will oder die Dampfstärke verändern möchte. Etwas schade ist dementgegen, dass Dampfschlauch und Dampfpistole im Kärcher Dampfreiniger SC2 Test mit der Zeit recht warm werden und der Wasserstand am Gerät nicht ablesbar ist.

Wird der SC 2 dem generellen Anspruch gerecht?

Dampfreiniger sind ja ursprünglich dafür erdacht worden, dass sie das Wischen von Hartböden mit Hilfe von heißem Wasserdampf erleichtern sollen. Denn mit dieser Technik soll sich der Schmutz auch ohne die chemische Keule problemlos entfernen lassen. Dem kommt auch dieses Gerät im Kärcher SC 2 Test ohne Weiteres nach, was wohl vor allem auf seine Lamellentechnologie zurückzuführen ist. Durch diese wird der Dampf aus den beiden Düsen besser verteilt, sodass der Boden im Vergleich zu anderen Bodenwischern im Test gleichmäßiger benetzt wird. Nur bei den besonders resistenten Flecken sollte der Wischfuß etwas länger verweilen, um ihn stärker einzuweichen. In unserem Kärcher Dampfreiniger SC 2 EasyFix Test hat das ganz gut geklappt! Nicht vorgesehen ist der SC 2 für das Auffrischen von Teppichen, Polstern oder Ähnlichem. Also ist auch kein Teppichgleiter im Lieferumfang enthalten. Da diese mit einem Dampfreiniger allerdings nicht wirklich gereinigt werden können, ist dies auch nicht weiter tragisch.

Das Zubehör im Einsatz!

Kärcher fokussiert sich mit seinem SC 2 neben der Hartbodenreinigung scheinbar mehr auf Anwendungen im Bereich Bad, Küche und Fenster. Damit das mitgelieferte Zubehör genutzt werden kann, müssen zunächst die Stielaufsätze abgenommen und anschließend mittels EasyFix Klicksystem beispielsweise die sogenannte Handdüse aufgesteckt werden. Mit dem dazugehörigen Mikrofaserüberzug entsteht das richtige Tool zum Fensterputzen. Wir haben das im Kärcher SC 2 Test ausprobiert und es funktioniert tatsächlich sehr gut. Der heiße Dampf löst den Schmutz und der Überzug wischt ihn weg. Da auch eine Dampfregulierung mit diesem Gerät möglich ist, kann man die Einstellung so vornehmen, dass die Fenster bzw. der Überzug genau richtig benetzt werden. So ist es nicht zu trocken auf der Scheibe, aber auch nicht so, dass es runter trieft. Weiterer Pluspunkt im Kärcher SC 2 Test ist, dass die Dampfpistole, die Handdüse und der Überzug zusammen kaum Gewicht haben.

So kann man durchaus einige Fenster schaffen, bevor es einem zu anstrengend wird! Nutzt man statt der Handdüse die Punktstrahldüse, kann man schwer zugängliche Stellen wie zum Beispiel an Armaturen mit heißem Dampf ausblasen. Leider hat sich im Kärcher Dampfreiniger SC2 Test herausgestellt, dass für hartnäckigere Verschmutzungen hier der Druck leider nicht groß genug ist. Die besagten Stellen einweichen und gegen Bakterien vorgehen kann man aber dennoch und das funktionierte an sich auch gut. Packt man oben drauf nun noch den Bürstenaufsatz kann man es auch mal mit Fugenreinigung versuchen. Wir haben dies mal in der Dusche probiert und was soll man sagen? Der Dampf weicht die Verschmutzungen auf und die Bürste rubbelt sie weg. Das funktioniert auf jeden Fall sehr gut. Den gelben Stellen geht es jedenfalls ordentlich an den Kragen.

Außerhalb der Arbeitszeit

Bei der Aufbewahrung kann dieser Dampfreiniger punkten, da sich der Fuß hinten am Geräten einrasten lässt. Dies funktiniert nicht nur als Parkposition in Arbeitspausen sondern auch für die Aufbewahrung. Sollte einem das zu sperrig sein, hat der Dampfreiniger Kärcher noch Fächer für die Zubehöraufbewahrung, was ebenfalls gut funktioniert. Etwas schade ist, dass es keine richtige Kabelaufbewahrung am Gerät gibt Stattdessen kann man das Kabel aber auch um das Zubehör wickeln, damit es nicht lose herumliegt. Ansonsten wäre zu erwähnen, dass eine Kindersicherung am Griff für etwas mehr Sicherheit sorgt, falls der Nachwuchs mal ungesehen an das Gerät kommen sollte.

Hinsichtlich der Wartung gibt es hier dasselbe Thema wie bei allen anderen Geräten auch, nämlich die Entkalkung. Hier wurde das Rad definitiv nicht neu erfunden, denn zur Entkalkung ist nichts dabei. In der Bedienungsanleitung wird aber darauf hingewiesen, regelmäßig zu entkalken oder destilliertes Wasser zu verwenden. Alternativ kann auch ein Entkalkungsmittel von Kärcher zugekauft werden. Das Zubehör ist im Vergleich zu anderen Geräten gut aufgestellt und ermöglicht viele Einsatzgebiete. Neben einem waschbaren Mikrofaser Wischpad gibt’s noch die Handdüse inkl. Mikrofaserüberzug, die Punktstrahldüse und die kleine Rundbürste.

Kann der kleine Kärcher sinnvoll sein?

Der Kärcher SC 2 EasyFix ist als „Allrounder“ konzipiert worden und macht diesen Job auch sehr ordentlich. Neben wenigen Schwachstellen z.B. bei der Bedienung sticht er ansonsten durch eine saubere Reinigungsleistung in unseremTest hervor. Wer ein etwas forderndes Reinigungsgebiet hat, der darf zwar bei diesem Gerät noch keine Wunder erwarten, bekommt aber einen soliden Dampfreiniger für einen verhältnismäßig günstigen Kurs.



Preisvergleich

Shop Preis
Amazon

91,09 € 119,99 €

Zuletzt aktualisiert am: 19. Januar 2022 13:30
Kaufen bei *
EBAY-DE

123,99 €

Zuletzt aktualisiert am: 19. Januar 2022 13:30
Kaufen *

ab 91,09 € 119,99 €

Zuletzt aktualisiert am: 19. Januar 2022 13:30