Skip to main content

Panasonic ER-DGP84 Test | Schnibbeln wie die Profis!

Preisvergleich

EBAY-DE

172,99 €

Zuletzt aktualisiert am: 15. Juni 2024 14:42
Kaufen *
Amazon

179,95 €

Zuletzt aktualisiert am: 15. Juni 2024 14:42
Kaufen bei *

Beschreibung

Der Panasonic ER-DGP84 Test – Was kann eine um 2 grĂ¶ĂŸere Zahl schon ausmachen?

DIe meisten GerĂ€te des tĂ€glichen Gebrauchs sind in vielen unterschiedlichen Varianten verfĂŒgbar, um möglichst viele unterschiedliche LebensumstĂ€nde und Gewohnheiten zu bedienen. Davon sind natĂŒrlich auch Haarschneidemaschinen nicht ausgeschlossen und so kommt es, dass wir schon diverse Modelle vom Hersteller Panasonic getestet haben. Darunter befindet sich unter anderem auch das HaarschneidegerĂ€t ER-DGP82, also von der Nummer sehr nahe an dem GerĂ€t hier aus unserem Panasonic ER-DGP84 Test. Doch wie marginal ist der Unterschied wirklich und lohnt es sich deshalb, auf jeden Fall zur “höheren Zahl” zu greifen? Lest weiter und erfahrt es selbst!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Panasonic ER-DGP84 Test – Zum Vergleich!

Auf geht’s mit dem Panasonic ER-DGP84 Test und wir starten – wie immer – mit einem kurzen Überblick zum Produkt. Wie bereits erwĂ€hnt haben wir dem DGP84 quasi den „großen Bruder“ des DGP82. Entsprechend sind viele Ausstattungsmerkmale identisch. Beispielsweise die Akkulaufzeit. Allerdings wirkt die mit 50 Minuten eher weniger Imposant. DafĂŒr ist die Ladezeit mit ca. einer Stunde ziemlich kurz. Davon abgesehen ist es auch möglich im Netzbetrieb zu arbeiten. Dadurch fĂ€llt die kurze Akkulaufzeit dann doch nicht mehr so ins Gewicht.

Der wesentliche Unterschied, der sich im Vergleich zu seinem „kleinen Bruder“ herauskristallisiert hat, liegt in der maximalen SchnittlĂ€nge. NĂ€mlich gibt es beim 84er einen zusĂ€tzlichen Kammaufsatz oben drauf, mit dem man nun bis maximal 25mm in der SchnittlĂ€nge kommen kann. Der kleine Bruder konnte hier maximal 15mm realisieren, von daher sehen wir hier eine deutliche Verbesserung, vor allem fĂŒr diejenigen, die die Haare etwas lĂ€nger lassen wollen. Auch im Marktvergleich schneiden 25mm deutlich besser ab. So 25/30mm sollten es schon sein, damit man mit den KonkurrenzgerĂ€ten im Markt halbwegs mithalten kann.

Was die LĂ€ngeneinstellung angeht, ist es dann in unserem Panasonic ER-DGP84 Test wieder so, wie auch beim „kleinen Bruder“. Das heißt, dass man fĂŒr die ganz kurzen Haare eine LĂ€nge von 0,8 bis 2mm in 0,3mm Schritten mit der Hilfe eines Drehreglers auswĂ€hlen kann. So angenehm kleinschrittig dieser Bereich auch ist, treten ab 3mm zunehmend LĂŒcken auf. Das liegt daran, dass ab dieser LĂ€nge mit KammaufsĂ€tzen gearbeitet werden muss. Auch in Sachen Features gibt es keine großen Unterschiede. Ebenfalls lĂ€uft der Haarschneider zum einen ĂŒber einen Linearmotor, der die Leistung gerade hĂ€lt, unabhĂ€ngig von Akkustand und HaarstĂ€rke. Zum anderen gibt es wieder die X-Taper Klinge mit dazu fĂŒr einen prĂ€zisen Schnitt. Als weitere Ausstattungsmerkmale haben wir dann noch eine Lade- & Low-Battery Anzeige und einen kleinen, aber recht wertig gemachten Lieferumfang. Dazu sagen wir aber spĂ€ter noch ein bisschen mehr.

Wir nehmen das Ding in die Hand!

Wenn wir uns in unserem Panasonic ER-DGP84 Test mal das GerĂ€t etwas genauer anschauen, kommt es haptisch wie optisch professionell rĂŒber. Mit hochwertig wirkendem Material und einer sauberen Verarbeitung macht es abgesehen von einer kleinen Stelle am unteren Griffabschnitt einen sehr guten Eindruck auf uns. Auch die 239 Gramm, die der DGP84 auf die Waage bringt, verdeutlichen nochmal die wertige Verarbeitung. Das ist zwar schon ein bisschen was, aber wir haben auch schon schwerere Haarschneider gesehen. An sich lĂ€sst sich mit dem DGP84 also ganz gut arbeiten, nicht zuletzt aufgrund der passenden Bauweise.

Besonders die Formgebung ĂŒberzeugt in unserem Panasonic ER-DGP84 Test. Man kann sehr gut erkennen, wie auch dieses GerĂ€t eine leichte KrĂŒmmung beschreibt und dazu kommt, dass die Klinge einfach in einem sehr guten Winkel angelegt wurde. So liegt das GerĂ€t besonders gut in der Hand und lĂ€sst sich gut beim Haareschneiden fĂŒhren. Dieser Eindruck wird verstĂ€rkt durch eine leichte Taillierung des GerĂ€tes. Dadurch liegt es besonders gut in der Hand und wir haben eine gerippte und gummierte RĂŒckseite des GerĂ€tes, was selbst bei leicht feuchten HĂ€nden dafĂŒr sorgt, dass wir das ganze sicher im Griff haben. Das einzige “Haar in der Suppe”, welches wir hier finden, ist die relativ starke Vibration, die wir wĂ€hrend des Betriebs im HandstĂŒck spĂŒren. Mit 58 Dezibel ist der Motor jedoch angenehm leise dabei.

Der Drehregler sitzt fest und rastet sicher. Dieese Einstellvorrichtung wirkt sehr sauber auf uns und scheint als gut geeignet fĂŒr den Trimmbereich. Die Einrastung der KammaufsĂ€tze funktioniert sehr einfach. Von der FunktionalitĂ€t her kann es auch manchmal etwas hakelig sein, die AufsĂ€tze draufzubekommen. Hat man es aber geschafft, braucht man sich nicht beschweren, denn alles rastet fest und sicher. Bislang haben wir also einen Haarschneider, der unseren Erwartungen an sein Preissegment grundsĂ€tzlich entspricht.

Kopf an Kopf im Panasonic ER-DGP84 Test

Als nĂ€chstes schauen wir mal, wie sich der Haarschneider im Einsatz geschlagen hat. Hier gibt es zwei wesentliche Bereiche in unserem Test zu begutachten, nĂ€mlich das Arbeiten mit dem Trimmerkopf nah an der (Kopf)Haut und das Stutzen lĂ€ngerer Haare mit den KammaufsĂ€tzen. Da unser Produkttester vorzugsweise den Kopf glatt rasiert trĂ€gt, starten wir mit dem Trimmen
 und was soll ich sagen: Wie es sich fĂŒr ein Profi-GerĂ€t gehört, liefert der DGP84 eine sehr gute SchnittprĂ€zision und das Ergebnis auf dem Kopf kann sich auf jeden Fall sehen lassen. Auch die Gegenprobe auf dem Arm hat absolut ĂŒberzeugt. Ein/zwei Mal drĂŒber gehen und die Sache ist geritzt.

Was ebenfalls von Bedeutung ist: Unser Kollege hat nach dem Test gelobt, dass die Klinge ein hohes SicherheitsgefĂŒhl vermittelt. Und eben das ist auch wichtig, gerade wenn man jemand ist, der die Haare derart kurz tragen möchte, kommt man schließlich um die Arbeit mit der „nackten“ Klinge nicht herum. Was dementgegen nicht ganz so schön ist, das ist die WĂ€rmeentwicklung an der Klinge. Diese wird schon nach kurzer Zeit recht warm, was natĂŒrlich den Komfort beim Trimmen in unserem Panasonic ER-DGP84 Test etwas herabsetzt. Das finden wir tatsĂ€chlich etwas schade! In diesem Preissegment sollte das eigentlich keine Rolle mehr spielen!

Der Cameo des Tages im Panasonic ER-DGP84 Test

So, nach dem Trimmen werfen wir in unserem Test einen Blick auf das schnibbeln langer bzw. lĂ€ngerer Haare mit den im Lieferumfang enthaltenen KammaufsĂ€tzen. Da wir nicht warten können, dass die Haare unseres Produkttesters wieder nachgeewachsen sind, haben wir nochmal unseren Frisierkopf „Eddie“ aus dem Schrank geholt. Eddie ist ausgestattet mit 100% Echthaar und dadurch besonders geeignet fĂŒr unseren Test. Starten wollen wir mit dem großen Kammaufsatz, sprich mit dem Maximalwert 25mm. Im Ergebnis erfasst der Aufsatz die Haare trotz der langen LĂ€ngeneinstellung sehr gut und man benötigt im Grunde nur wenige ZĂŒge, um die gewĂŒnschte LĂ€nge zu erreichen. Auch mit dem Kammaufsatz fĂŒr 15mm purzeln die Haare recht schnell. Einen großen Unterschied zum kleinen Bruder DGP82 haben wir dabei aber nicht festgestellt. DafĂŒr konnte er die Haare schneller und komfortabler erfassen als die GerĂ€te von Hatteker oder Remington, welche aus einem gĂŒnstigeren Segment stammen.

NatĂŒrlich haben wir uns auch die kĂŒrzeren LĂ€ngeneinstellungen in unserem Panasonic ER-DGP84 Test nochmal vorgenommen. Einmal haben wir Eddie noch die linke Seite auf 6mm heruntergestutzt, mit einem – wie ich finde – sehr akkuraten Ergebnis. Und dann wollten wir nochmal mit dem kleinen Aufsatz auf 3mm runter und hier kamen wir ebenfalls zu einem sehr prĂ€zisen Haarschnitt. Insgesamt war es so, dass egal welche LĂ€ngeneinstellung wir gewĂ€hlt haben, der Haarschneider schon fast etwas „unterfordert“ wirkte. Unterm Strich also ein super Ergebnis, was man von so einem Profi-GerĂ€t aber sicher auch erwarten darf.

Luft trifft auf Titan

Eddie ist glĂŒcklich, die Haare sind ab. Und was nun? Na klar! Saubermachen! NatĂŒrlich will der Haarschneider auch mal gereinigt werden. Auch wenn wir in unserem Panasonic ER-DGP84 Test ohne Wasser arbeiten mĂŒssen, klappte alles ohne Probleme. Dazu bedient man sich zunĂ€chst eines anderen Elements: Luft. Ordentlich frei pusten und dann mit der BĂŒrste ran, das ist die Devise. Vielleicht noch mit einem feuchten Tuch, aber das war es dann auch schon. Kommen wir zur Klinge und wie das bei Klingen so ist, werden diese irgendwann stumpf. Auch der DGP84 ist von diesem PhĂ€nomen nicht ausgenommen. Wie schon beim „kleinen Bruder“ bestehen die Klingen aus einer Kombination aus Diamantstahl- und Titanhartbeschichtungen und sollen mitunter hierdurch fĂŒr eine doppelte Haltbarkeit gegenĂŒber herkömmlichen Edelstahl sorgen
“ Gut, mit den Materialien sollte das wohl fĂŒr eine Weile anhalten.

Anders als die GerĂ€te von z.B. Hatteker oder Remington kommt der Panasonic mit einem relativ kleinen Lieferumfang, der aber dafĂŒr einen etwas wertigeren Eindruck macht. Im Vordergrund stehen natĂŒrlich die betriebsbedingte Ausstattung, sprich die Ladestation mit Netzteil sowie die vier KammaufsĂ€tze. Was das Paket jedoch aufwertet, sind der Reisebeutel aus Velours und das Aufbewahrungsfach fĂŒr die KammaufsĂ€tze.

2 Punkte fĂŒr die LĂ€nge

Im Vergleich mit dem DGP82 hat der Haarschneider nur wenige Features, die ihn vom anderen GerĂ€t unterscheiden. Der einzig signifikante Unterschied liegt letztendlich im vierten Kammaufsatz, welcher die maximale SchnittlĂ€nge auf 25mm anhebt. Ansonsten haben beide GerĂ€te die gleiche sehr gute Trimm- und Stutzleistung. Wer also bereit ist, den einen oder anderen Euro mehr auszugeben, bekommt mit dem DGP84 ein Profi-GerĂ€t, was nun auch fĂŒr lĂ€ngere Haare gedacht ist und damit die meisten Haarstile, die man sich so vorstellen kann, auf die Kette kriegen sollte.



Preisvergleich

Shop Preis
EBAY-DE

172,99 €

Zuletzt aktualisiert am: 15. Juni 2024 14:42
Kaufen *
Amazon

179,95 €

Zuletzt aktualisiert am: 15. Juni 2024 14:42
Kaufen bei *

ab 172,99 €

Zuletzt aktualisiert am: 15. Juni 2024 14:42