Skip to main content

Panasonic ER DGP82 Test | Der große Bruder des DGP72

Preisvergleich

Amazon

164,95 € 279,95 €

Zuletzt aktualisiert am: 27. Mai 2023 03:28
Kaufen bei *
EBAY-DE

199,50 €

Zuletzt aktualisiert am: 27. Mai 2023 03:28
Kaufen *

Beschreibung

Der Panasonic ER DGP82 Test – Ist grĂ¶ĂŸer gleich besser?

Bevor es mit dem Panasonic ER DGP82 Test los geht, mĂŒssen wir erst einmal erwĂ€hnen, dass es sich bei dieser Haarschneidemaschine quasi um das „große Geschwisterkind“ des DGP72 handelt, den wir ebenfalls getestet haben. Dementsprechend haben wir festgestellt, dass viele Ausstattungsmerkmale gleich sind. Doch ob die Unterschiede ausreichen, um eine Entscheidung fĂŒr den DGP82 zu rechtfertigen, erfahrt ihr hier!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

“Kurz” ist Programm im Panasonic ER DGP82 Test!

Unser Test startet mit dem Schnittbereich und dem Akku. Ersteres geht wie beim kleineren Pendant der Panasonics ebenfalls bis maximal 15mm. Das ist im Vergleich mit anderen von uns getesteten Haarschneidern recht kurz. 25 bis 30mm wĂ€ren unserer Meinung nach besser gewesen. Im Kurzbereich können wir in unserem Panasonic Haarschneider Test mittels Drehregler von 0,8 bis 2mm in 0,3mm Schritten einstellen. Das ist fĂŒr sich genommen erstmal eine sehr gute Skalierung! Ab 3mm mĂŒssen wir dann anfangen mit den KammaufsĂ€tzen zu arbeiten. Hier werden die Einstellungsmöglichkeiten mit zunehmender SchnittlĂ€nge lĂŒckenhafter, wodurch man bei der Wahl der LĂ€ngeneinstellung etwas eingeschrĂ€nkt ist.

Dazu gehört zum Beispiel die Akkulaufzeit, die mit 50 Minuten eher dĂŒrftig erscheint. Man muss aber dazu sagen, dass die Ladezeit mit ungefĂ€hr einer Stunde recht kurz ist. Außerdem kann auch im Netzbetrieb gearbeitet werden. Dadurch fĂ€llt die kurze Akkulaufzeit in unserem Panasonic ER DGP82 Test dann doch nicht mehr so ins Gewicht. Als besondere Ausstattungsmerkmale gibt es dann noch eine Lade- und Low-Battery Anzeige sowie einen kleinen aber recht wertig gemachten Lieferumfang. Hierzu gibt es eine genauere Beschreibung weiter unten.

Die Technische Daten im Panasonic ER DGP82 Test

Wie auch bei der kleineren Variante können wir außerdem noch bestĂ€tigen, dass der DGP82 nicht nur als Profi-GerĂ€t beworben wird, sondern optisch und haptisch auch so rĂŒber kommt. Das verwendete Material wirkt hochwertig, die Verarbeitung macht einen sehr sauberen Eindruck und das GerĂ€t wirkt „wie aus einem Guss“. Die wertige Verarbeitung spiegelt sich mit 241 Gramm auch im Gewicht wieder. Das wirkt zwar als recht viel, jedoch sind es immerhin noch 25 Gramm weniger als beim DGP72. Auch liegt das GerĂ€t etwas angenehmer in der Hand, da der Griff im Vergleich zum kleinen Bruder „verschlankt“ wurde.

Geht es in unserem Panasonic ER DGP82 Test dann ans Haare schneiden, hat man mit dem Drehregler eine fest rastende Einstellvorrichtung fĂŒr den Trimmbereich. In unserem Vergleichstest haben wir jedenfalls bei keinem anderen Verstellring ein derart sicheres GefĂŒhl vermittelt bekommen, wie es bei den beiden Panasonic-GerĂ€ten der Fall war. Die Einrastung der KammaufsĂ€tze funktioniert nach einem recht einfachen System, was gemessen an der Preisklasse vielleicht schon etwas zu einfach daher kommt. Von der FunktionalitĂ€t her braucht man sich dafĂŒr aber nicht beschweren, alles rastet fest und sicher. Der erste Eindruck im Panasonic Haarschneidemaschine Test ist somit grundsĂ€tzlich stimmig und entspricht den Erwartungen an ein GerĂ€t in dieser Preisklasse. Abzug in der B-Note gibt es lediglich fĂŒr die relativ starke Vibration im HandstĂŒck. Die LautstĂ€rke pendelt sich dagegen nach einer Weile auf 59 Dezibel ein, wodurch das GerĂ€t angenehm leise ist.

Das Profi-GerÀt in seinem Element

Da unser Produkttester am liebsten kahlköpfig rumlĂ€uft, hat er sich gleich dem Trimmen in unserem Panasonic ER DGP82 Test angenommen und seine Erfahrungen mit uns geteilt. Seiner Ansicht nach gewĂ€hrleistet die Klinge ein großes Maß an Sicherheit, da sie absolut akkurat gefertigt wurde und somit keine scharfen Kanten oder hervorstehende Teile besitzt. Auch haptisch macht das ganze schon sehr viel her und fĂŒhlt sich wirklich hochwertig an.

ErgĂ€nzt wird der gute Eindruck durch einen wirklich toll einstellbaren SchnittlĂ€ngenbereich von 0,8 bis 2mm. Dieser Bereich wird ĂŒber den Verstellring angepasst und rastet fest und sicher. Somit verstellt man sich nicht versehentlich die SchnittlĂ€nge, wĂ€hrend man sich die Haare schneidet. Insgesamt fĂ€llt das Ergebnis auf dem Kopf  in unserem Panasonic Haarschneider Test auf jeden Fall gut aus. Was jedoch negativ auffĂ€llt, ist die WĂ€rmeentwicklung an der Klinge. Diese wird nĂ€mlich recht schnell warm und spĂ€ter sogar heiß, was ungefĂ€hr auf dem gleichen Niveau wie beim kostengĂŒnstigen Hatteker ist.

Das wars erstmal zum Trimmen. Nun folgt in unserem Panasonic ER DGP82 Test das Schneiden lĂ€ngerer Haare mit den KammaufsĂ€tzen. Da die Haare unseres Produkttesters leider nicht schnell genug nachgewachsen sind, haben wir uns nach einem Frisierkopf mit 100% Echthaar umgeschaut. Dieser kam nach einigen Tagen bei uns an und wir nannten ihn „Eddie“. Unser Kollege durfte sich daran versuchen und es war ihm ohne Probleme möglich die Matte zu bĂ€ndigen. Einen großen Unterschied zum kleinen Bruder DGP72 haben wir dabei aber nicht festgestellt. Auch der DGP82 hat im Vergleich zu gĂŒnstigeren Haarschneidern wie beispielsweise dem Remington die Haare schneller erfasst und auch der Weg durch die Haare fiel dem GerĂ€t sehr leicht. Es schien beinahe so, als wĂ€re der Haarschneider mit der Aufgabe leicht unterfordert. Unterm Strich also ein super Ergebnis, was man vom Panasonic Profi Haarschneider aber sicherlich auch erwarten darf.

Mit Glitzer-Titan!

Im nĂ€chsten Schritt in unserem Panasonic ER DGP82 Test geht es um die Reinigung des guten StĂŒcks. Das klappt hier zwar ganz gut, auf Wasser muss man dabei aber verzichten. Stattdessen pustet man erstmal grob die Haare weg und geht dann mit der BĂŒrste nochmal drĂŒber. Bei schwierigeren Verunreinigungen kann man notfalls noch zu einem feuchten Tuch greifen. Was Klingen im Allgemeinen betrifft, so werden diese bei regelmĂ€ĂŸigem Gebrauch irgendwann auch mal stumpf und auch beim Panasonic wird das sicherlich irgendwann mal der Fall sein. Wie auch beim kleineren Modell sagt der Hersteller dazu: „Eine Kombination aus Diamantstahl- und Titanhartbeschichtungen sorgt fĂŒr eine doppelte Haltbarkeit gegenĂŒber herkömmlichem Edelstahl
“ Das klingt zumindest so, als sollte man fĂŒr eine Weile Ruhe haben.

Wie weiter oben bereits angekĂŒndigt kommen wir nun zum Lieferumfang. Dieser fĂ€llt bei diesem Haarschneider – anders als bei den GerĂ€ten von Hatteker und Remington – relativ klein aus, macht dafĂŒr aber einen etwas wertigeren Eindruck. Die wichtigsten Teile sind definitiv die drei KammaufsĂ€tze und die Ladestation mit Netzteil. Auch ReinigungsbĂŒrste und Öl sollten sich als nĂŒtzlich erweisen. Nette Extras sind dann noch der Reisebeutel aus Velours und das Aufbewahrungsfach fĂŒr die KammaufsĂ€tze.

Kurze Haare? Kein Problem!

Hier haben wir einen Haarschneider der höheren Preisklasse, der dieser Einordnung aus unserer Sicht auch gerecht wird. Von seinem kleinen Geschwisterchen, dem DGP72, unterscheidet er sich nur in wenigen Details wie Bauform, Gewicht und LautstĂ€rke. Insgesamt kann man aber dennoch sagen, dass diese Upgrades sich als sinnvoll erweisen und die ohnehin schon sehr gute Trimm- und Stutzleistung positiv ergĂ€nzen. Einziger grĂ¶ĂŸerer Minuspunkt bleibt der kleine Schnittbereich bis 15mm. Wer die Haare gerne lĂ€nger tragen möchte, wird das mit diesem GerĂ€t – zumindest ohne Hilfe – wohl nicht hinbekommen. Wer dagegen mit bis zu 15mm gut klar kommt, der wird mit diesem Profi-GerĂ€t definitiv glĂŒcklich werden.



Preisvergleich

Shop Preis
Amazon

164,95 € 279,95 €

Zuletzt aktualisiert am: 27. Mai 2023 03:28
Kaufen bei *
EBAY-DE

199,50 €

Zuletzt aktualisiert am: 27. Mai 2023 03:28
Kaufen *

ab 164,95 € 279,95 €

Zuletzt aktualisiert am: 27. Mai 2023 03:28