Skip to main content

Philips BT5515/15 Test | Lohnt das GerÀt von Philips?

Preisvergleich

Amazon

54,95 € 69,99 €

Zuletzt aktualisiert am: 15. Januar 2024 10:26
Kaufen bei *
EBAY-DE

59,99 € 62,99 €

Zuletzt aktualisiert am: 15. Januar 2024 10:26
Kaufen *

Beschreibung

Der Philips BT5515/15 Test – Wie gut ist dieser Barttrimmer wirklich?

Barttrimmer gibt es nun zu Hauf und jeder versucht, seine Nische zu finden. In unserem Philips BT5515/15 Test haben wir einen mittel- bis höherpreisigen Trimmer getestet und festgestellt, inwiefern er mit der Konkurrenz in diesem Segment mithalten kann. Ob diesem das gelingt oder er fĂŒr seine Leistung zu teuer ist, erfahrt ihr hier!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Philips BT5515/15 Test – Die wichtigsten Infos im Überblick

Auf geht’s mit dem Philips BT5515/15 Test und starten wollen wir – wie immer – mit einem kurzen Überblick zum Produkt. Erster Punkt auf unserem Zettel ist hier die Akkulaufzeit, die mit 90 Minuten in unserem Test weit vorne mitspielt. Auch mit einer Ladezeit von nur einer Stunde kann Philips im Marktvergleich punkten. Und verbinden wir das noch mit der ebenfalls verbauten 5 Minuten Quick Charge Funktion, gehört der Bartschneider was die Akku-Themen angeht zu den TOP GerĂ€ten im Markt. Dass der Trimmer darĂŒber hinaus noch einen Netzbetrieb mitbringt, ist zwar ein netter Bonus, gemessen an Lauf- und Ladezeit wird man den aber wohl eher selten brauchen.

Einziges Manko in Sachen Akku ist die Überwachung. Hier wĂ€re natĂŒrlich eine Darstellung ĂŒber Balken oder in Prozent schön gewesen. Stattdessen gibt es nur eine Lade- sowie eine Low-Battery-Anzeige. Das ist allerdings bei Barttrimmern auch so Standard! Soll heißen: Die meisten anderen GerĂ€te machen das auch nicht besser.

Der Schnittbereich des Philips geht bis 20mm, verglichen mit anderen Barttrimmern ist das ein sehr guter Wert. Auch bei den SchnittlÀngen ist das GerÀt weit vorne mit dabei. Zwischen 0,4 und 20mm lassen sich die KammaufsÀtze in insgesamt 40 LÀngeneinstellungen positionieren. Einziger kleiner Nachteil sind in unserem Philips BT5515/15 Test die unterschiedlichen LÀngenintervalle. Wo man zu Beginn noch in 0,2mm Schritten einstellt, werden daraus irgendwann 0,5 und spÀter sogar 1,0mm Schritte und zwar pro Kammaufsatz! Bei insgesamt zwei KammaufsÀtzen wirkt das dann schon ein bisschen durcheinander. Unterm Strich kommt man aber klar und man sollte in der Regel eine passende Einstellung finden.

Sonst noch was?

Ansonsten gibt es in unserem Philips BT5515/15 Test noch ein paar besondere Ausstattungsmerkmale und Features. Zum einen haben wir da das PrĂ€zisionsrad fĂŒr die LĂ€ngeneinstellung, was etwas anders angeordnet bzw. verbaut wurde als bei den meisten anderen Trimmern und zum anderen haben wir noch das sogenannte Lift & Trim Pro System, was die Haare zum Schneiden anheben soll. Was wir bei dem GerĂ€t leider vermissen ist eine Einschaltsperre, die hĂ€tten wir uns natĂŒrlich noch gewĂŒnscht, damit es nicht versehentlich in der Reisetasche anfĂ€ngt zu vibrieren.

Jetzt wird getrimmt im Philips BT5515/15 Test!

Kommen wir nun zum Wesentlichen, nĂ€mlich zu unserem Praxistest. Doch bevor wir uns den Gesichtsteppich vorknöpfen, werfen wir erstmal einen genaueren Blick auf den Barttrimmer selbst und wie sich damit arbeiten lĂ€sst. Die Formgebung des Bartschneiders ist ziemlich optimal gewĂ€hlt. Das GerĂ€t hat selbst eine leichte KrĂŒmmung und dazu ist der Winkel der Klinge einfach optimal angestellt. Hinzu kommt, dass wir Aussparung am GerĂ€tegriff haben, was es uns erlaubt, den recht großen Trimmer ganz sicher in der Hand zu halten. Somit können wir ihn bei der Rasur ziemlich gut fĂŒhren. Das gilt zumindest, wenn sowohl er als auch die HĂ€nde trocken sind. Ist Feuchtigkeit im Spiel, fehlt dem Philips leider die gummierte OberflĂ€che. Das ist natĂŒrlich etwas schade, im Ergebnis hat man durch die geriffelten OberflĂ€chen aber an sich ausreichend Grip und Haltesicherheit.

Auch sonst ist der Trimmer in unserem Philips BT5515/15 Test im Großen und Ganzen ein recht komfortables GerĂ€t. Mit 172 Gramm ordnet er sich gewichtstechnisch im Mittelfeld ein und ist mit um die 56 Dezibel verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig leise, was bei Barttrimmern und Rasierern natĂŒrlich immer eine Rolle spielt, da man hier durchaus auch in die NĂ€he der Ohren kommt. Weiter hĂ€lt sich auch die Vibration in der HandflĂ€che in Grenzen. Hier sind wir sogar einen Ticken besser als die Barttrimmer von Braun. Und auch die Klinge braucht eine Weile, um warm zu werden, was ebenfalls den Komfort bei der Nutzung erhöht. Lediglich die KammaufsĂ€tze empfinden wir als leicht kratzig auf der Haut, was allerdings im Endeffekt höchstens ein Abzug in der B-Note ist.

Darf es ein bisschen weniger sein?

Was die SchnittlĂ€ngen angeht sind wir bei „nackter“ Klinge mit 0,4 mm im Vergleich mit anderen Trimmern schon recht kurz unterwegs. Dennoch ist das Sicherheitsempfinden relativ hoch und man fĂ€ngt schnell an der Klinge zu vertrauen. Es ist natĂŒrlich möglich sich zu schneiden, aber es gehört schon was dazu. Will man die Barthaare dagegen etwas lĂ€nger lassen, hat man ĂŒber die KammaufsĂ€tze und das PrĂ€zisionsrad die Möglichkeit, die LĂ€ngeneinstellung vorzunehmen. Sehr praktisch finden wir in unserem Philips BT5515/15 Test, dass man die SchnittlĂ€nge hier sehr gut einstellen kann. Die einzelnen LĂ€ngen rasten ein und somit verschiebt sich das ganze nicht wieder.

Nicht ganz so praktisch empfinden wir in unserem Philips BT5515/15 Test, dass man das ganze nicht nur mit einem Finger, sondern im besten Fall mit zwei Fingern macht. Das RĂ€dchen ist von der Vorder- und der RĂŒckseite mit Zeige- und Mittelfinger zu fĂŒhren. Idealerweise hĂ€lt man dabei das GerĂ€t mit der zweiten Hand fest, sodass man das GerĂ€t sicher in der LĂ€nge einstellen kann. Und eben das ist dann einer der wenigen Nachteile bei der Bedienung dieses Barttrimmers. Die LĂ€ngeneinstellung ĂŒber zwei Finger bzw. besser noch mit beiden HĂ€nden rastet zwar sicher, kann im Alltag, bei mehrmaliger Nutzung pro Woche dann doch ein bisschen nerven. Zumal es am Markt Konzepte gibt, die es besser machen. Siehe bspw. Braun BT7340.

Auf zur Haarstutzerei!

Okay, starten wir nun mit dem Stutzen! DafĂŒr hat unser Produkttester seine Barthaare fĂŒr den Philips BT5515/15 Test etwas wachsen lassen und startete gleich mit dem großen Kammaufsatz eingestellt auf 18mm. GrundsĂ€tzlich muss man erstmal dazu sagen, dass bei allen von uns getesteten GerĂ€ten stets die langen LĂ€ngeneinstellungen die grĂ¶ĂŸte Herausforderung waren. Gemessen daran hat uns der Philips BT im Ergebnis ganz gut gefallen. Und nicht nur das: Auch die 5mm mit dem kleinen Kammaufsatz kamen bei uns gut an. Und ebenso die Gegenprobe mit 3mm auf dem Arm. In allen FĂ€llen empfanden wir das Ergebnis sogar einen Ticken besser als bei den Braun Modellen BT7240 und BT7340, was aus unserer Sicht so die Top-GerĂ€te unter den Barttrimmern sind.

Etwas anders sieht es beim Trimmen mit der „nackten“ Klinge aus. Wieder getestet sowohl im Gesicht als auch auf dem Arm. Die Ergebnisse waren zwar erwartungsgemĂ€ĂŸ gut, kamen aber unserer Meinung nach nicht ganz an die Braun-Modelle ran. Alles in allem muss man aber sagen, dass die Unterschiede nur marginal sind. Sie sind schon spĂŒrbar, aber das es fĂŒr euch da draußen jetzt einen grĂ¶ĂŸeren Unterschied macht, ob ihr einen Braun BT oder Philips BT nutzt, das wage ich zu bezweifeln. Vielleicht spielt noch der Hauttyp eine Rolle, andere Einflussfaktoren sehen wir hier aber eher nicht.

Übrigens ist im Paket auch ein Detail-Trimmer-Aufsatz enthalten, der uns im Philips BT5515/15 Test gut gefallen hat. Von der Leistung her ist er vergleichbar mit dem normalen Trimmer-Aufsatz, aufgefallen ist er aber vor allem, weil er sich sehr weich und angenehm auf der Haut anfĂŒhlt. Da haben wir schon Detail-Trimmer gehabt, die uns gekratzt oder Haare rausgerissen haben. Von daher waren wir hier positiv ĂŒberrascht!

Reinigung, Wartung und Zubehör im Philips BT5515/15 Test

So, der Bart ist ab! Und was nun? Na klar: Saubermachen! NatĂŒrlich will der Trimmer auch mal gereinigt werden. Das klappt ganz gut, nicht zuletzt weil das GerĂ€t wasserdicht ist und man dadurch den Trimmerkopf unter fließendem Wasser ausspĂŒlen kann. Ehrlicherweise muss man aber dazu sagen, dass die meisten Barttrimmer mittlerweile diese Möglichkeit bieten. So richtig was besonderes ist das also nicht. Interessanter ist da schon eher die Klinge und die damit verbundene Frage, wann man diese austauschen sollte. Der Philips BT hat eine Klinge, die – wie bei einigen KonkurrenzgerĂ€ten auch – selbstschĂ€rfend sein soll. Eine solche Aussage impliziert natĂŒrlich eine lange Lebensdauer. Aber lasst uns ehrlich sein: Ewig halten wird die Klinge sicher auch nicht. Man kann aber wohl davon ausgehen, dass man fĂŒr eine gewisse Zeit Ruhe haben sollte.

Zum Abschluss kommen wir in unserem Philips BT5515/15 Test nun noch kurz zum Lieferumfang, damit ihr auch wisst, was bei diesem GerĂ€t so alles dabei ist. Die wichtigsten Teile neben dem Barttrimmer selbst sind definitiv die beiden KammaufsĂ€tze und natĂŒrlich der Ladestand mit Netzteil. Auch der besagte Detail-Trimmer könnte durchaus nĂŒtzlich sein. Ansonsten haben wir dann noch eine Reise- bzw. Aufbewahrungstasche, ein ReinigungsbĂŒrstchen und natĂŒrlich einen ganzen Haufen Papierkram.

Wie schneidet der Philips nun ab?

Kommen wir zum Fazit: Das GerĂ€t in unseremTest ist ein Barttrimmer der mittleren bis gehobenen Preisklasse und wird dieser Einordnung auch gerecht. Was es vielleicht in diesem Preissegment noch sein dĂŒrfte, wĂ€re eine Einschaltsperre, die KammaufsĂ€tze könnten etwas weicher auf der Haut sein und das PrĂ€zisionsrad könnte man konzeptionell vielleicht noch einen ticken besser machen. Aber: Abgesehen von diesen eher kleinen Punkten, wars das dann auch schon! Im Gesamtbild haben wir mit dem Philips BT5515 ein solides GerĂ€t mit hohem Komfort, das auch in der Kernfunktion, nĂ€mlich beim Trimmen und Stutzen, seinen Job sehr gut macht.

ZĂ€hlt man alle Punkte aus, kommt der Philips zwar in unserer GesamteinschĂ€tzung noch nicht ganz an die Braun-Modelle BT7240 und BT7340 ran, ist diesen aber dicht auf den Fersen. Wer also nach einem MarkengerĂ€t in dieser Preisklasse sucht, fĂŒr den könnte der Philips BT5515 eine mögliche Alternative zu anderen bekannten MarkengerĂ€ten darstellen.



Preisvergleich

Shop Preis
Amazon

54,95 € 69,99 €

Zuletzt aktualisiert am: 15. Januar 2024 10:26
Kaufen bei *
EBAY-DE

59,99 € 62,99 €

Zuletzt aktualisiert am: 15. Januar 2024 10:26
Kaufen *

ab 54,95 € 69,99 €

Zuletzt aktualisiert am: 15. Januar 2024 10:26